Magnete bei Wind und Wetter - Bauer & Böcker

Magnete bei Wind und Wetter

Hufeisenmagnet fällt herunter
Bruchgefahr: Warum sollte man Magnete nicht fallen lassen?
23. Februar 2016
Felder magnetischer Erdanziehungskraft
Zusammenbruch des Erdmagnetfeldes? Was ist dran an dieser Behauptung?
3. Juni 2016

Welche Magnete kann ich im Außenbereich einsetzen?

Wenn du die Magnetkraft nicht nur im Haus, sondern auch draußen nutzen möchtest, gilt es ein paar Dinge zu beachten, denn nicht jeder Magnetgrundstoff kann unserem Wetter standhalten.

Grundsätzlich eignen sich Ferrit-Magnete für den Außenbereich am besten. Auch Topfmagnete mit Ferrit-Magneten sind für den Außenbereich geeignet, allerdings kann sich nach längerer Zeit witterungsbedingt Rost (Flug-Rost) auf den Töpfen bilden, was die Funktion der Magnete aber nicht einschränkt, da Ferrit-Magnete an sich rostfrei sind. Da eine Beschichtung hauptsächlich zum Schutz gegen Korrosion dient, verzichtet man bei den Ferrit-Magneten darauf, da diese auch ohne Beschichtung feuchtigkeitsbeständig sind. Die Beschichtung von Ferrit-Magneten wäre also nicht nur überflüssig sondern auch aufwändig und teuer.

Eingesetzt werden diese beispielsweise auf Baustellen. Dort kann der Magnet nämlich zeigen, was in ihm steckt. Häufig wird er mit einem Haken versehen, um Kabel daran zu befestigen und einem Kabelsalat entgegenzuwirken. Auch das Flattern von Baustellenplanen kann mit den großen widerstandsfähigen Hartferrit Magneten unterbunden werden. Die praktischen Helfer sind dabei transportabel und können jederzeit dort befestigt werden, wo sie benötigt werden.

Ferritmagnete

Wird eine besonders starke Haftkraft gefordert, kannst du in Ausnahmefällen Neodym-Magnete im Außenbereich einsetzen. Neodym Magnete haben eine Beschichtung, da sie im Gegensatz zu Ferrit-Magneten nicht rostfrei sind. Neodym setzt sich aus Neodymium – Eisen – Bor zusammen und reagiert mit Sauerstoff. Daher wird es mit  Nickel  Ni-Cu-Ni als Schutzschicht versehen.

Einer unserer Kunden verwendet beispielsweise Neodym-Magnete zum Hochwasserschutz. Die Flachgreifer-Magnete halten in Hochwasserregionen Kellerfenster, Türen und Öffnungen aller Art 100% wasserdicht. Bei drohendem Hochwasser wird eine Metallplatte, die umlaufend mit einem Dichtwerkstoff und starken Neodym Magnetsystem bestückt ist, auf den Rahmen gesetzt und hält so das Wasser fern. Diese Magnete sind mit einer speziellen Schwarzverzinkung versehen, die gegen Rost schützt. Rostfrei werden sie dadurch zwar nicht, können aber bei Bedarf ausgetauscht werden.

Hochwasserschutz

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.